Im Notfall: 118

Sicherer Umgang mit Feuer zeigen

Der Umgang mit Feuer ist kein Kinderspiel. Denn Kinder haben keinen Sinn für Brandgefahren. So werden jährlich über hundert Brände durch unvorsichtige Kinderhände entfacht.

Brandunfälle kosten Geld und leider in vielen Fällen auch Menschenleben. Klären Sie daher Ihre Kinder über die Gefahren und den richtigen Umgang mit Feuer auf.

 

 

Unsere Empfehlung

Mit den Kindern Feuer machen
Kinder sollen unter Aufsicht "Feuer machen dürfen". Dadurch wird ihre kindliche Neugier gestillt und der richtige Umgang mit Feuer gelernt.
Aufklärung
Aufklärung ist wirkungsvoller als jedes Verbot. Das Kind muss die Gefahr des Feuers erleben und verstehen.
Erziehung
Die Erziehung zum vorsichtigen Umgang mit Feuer beginnt bereits beim kleinen Kind und ist eine dauernde Aufgabe. Lassen Sie bereits das kleine Kind mit dem Finger spüren, dass Feuer Hitze und dadurch Schmerzen erzeugt.
Aufbewahrung von Feuerzeugen
Bewahren Sie Zündhölzer, Feuerzeuge und feuergefährliches "Spielzeug" sicher vor Kinderhänden auf.
Aufsicht
Denken Sie daran, dass Kinder vor allem in Gruppen unberechenbar handeln.
Brennbare Flüssigkeiten
Brennbare Flüssigkeiten gehören niemals in Kinderhände!
Erwachsene als Vorbild
Eltern und Erzieher sollen den Kindern im Umgang mit Feuer ein verantwortungsbewusstes Vorbild sein.

Prävention

Prävention ist uns ein grosses Anliegen. Auch wenn wir für den Ernstfall üben, uns ist es lieber, wenn wir nie zum Einsatz kommen.

Feuer verhüten statt Feuer löschen

Das richtige Verhalten beim Umgang mit Feuer oder feuergefährlichen Mitteln ist entscheidend, ob ein Feuer verhütet werden kann, oder ein Brandausbruch stattfindet. Deshalb ist es für uns als Feuerwehr wichtig, auf die möglichen Gefahren bzw. deren Folgen hinzuweisen.

Hier geben wir Tipps, wie Sie selber einen Brand verhindern oder einen Unfall vermeiden können.

Wir bemühen uns, Ihnen immer wieder neue Tipps zu geben, damit wir auch in Zukunft nur selten im Einsatz stehen.