Im Notfall: 118

Über uns

Der WVO

Der Wehrdienstverband Oberklettgau (WVO) wurde am 1. Januar 2002 durch den Zusammenschluss der bis dahin eigenständigen Stützpunktfeuerwehr Beringen mit den beiden Ortsfeuerwehren Löhningen und Guntmadingen ins Leben gerufen.
Auf den 1. Januar 2013 fusionierten die Gemeinden Beringen und Guntmadingen, sodass der WVO nunmehr die Verbandsfeuerwehr der Gemeinden Beringen und Löhningen ist.

 

Heute leisten rund 116 Angehörige der Feuerwehr (AdF) Dienst im WVO, der Frauenanteil beträgt über 20%. Wir stehen für die Sicherheit der rund 5300 Einwohner der zwei Gemeinden 24 Stunden pro Tag, 365 Tage pro Jahr zur Verfügung.

Einsatzbereit

Bei einem Ereignis im Verbandsgebiet (Beringen, Löhningen) rückt die jeweilige Ersteinsatzformation der betroffenen Gemeinde sowie das Tanklöschfahrzeug (TLF) bzw. die Autodrehleiter (ADL) von Beringen mit einem Maschinisten an den Schadenplatz aus. Dort übernimmt die Formation vor Ort das Fahrzeug und stellt die nötige Mannschaft. Damit kann erheblich wertvolle Zeit gespart werden.

Je nach Grösse und Art des Ereignisses werden gemäss Alarmstufenplan zusätzliche Formationen des WVO aufgeboten.

Überregionale Aufgaben

Der WVO nimmt auch spezielle Aufgaben ausserhalb seines Verbandsgebietes wahr. So wird er ab September 2013 im ganzen Klettgau die Unfallrettung übernehmen. Ebenfalls im Laufe des Jahres 2013 wird das Schlauchverlegefahrzeug fertig und dann wird dieses auch im ganzen Klettgau für Wassertransporteinsätze aufgeboten. Bereits seit einiger Zeit aktiv ist der WVO bei der ADL-Unterstützung für die Feuerwehr Mittelklettgau (FMK).

Natürlich sind wir nicht nur während den Übungen und Einsätzen präsent, wir sind bestrebt, auch während anderen Gelegenheiten in den Kontakt mit der Bevölkerung zu treten und Informationen weiter zu geben.

Unser Dank

Der WVO ist eine Feuerwehr im Milizsystem. Viele Arbeitsstunden, nebst dem Übungs- und Einsatzbetrieb, werden zu Gunsten der öffentlichen Sicherheit von den AdF ohne dafür ausreichend entschädigt zu werden geleistet. Es geht nicht ohne die Unterstützung der Familienangehörigen, die oft wegen der Feuerwehr alleine zu Hause sind und auf ihre Liebsten warten. Für dieses grossartige Verständnis gilt unser Respekt und herzlichster Dank!

Weiterführende Informationen

Engagement

Die AdF des WVO engagieren sich enorm, um auf dem neuesten Ausbildungsstand zu sein. So besuchen sie jährlich insgesamt rund XX Tage Weiterbildungskurse, im Durchschnitt leisten sie rund XX Stunden Übungen und bewältigen rund 30 Einsätze.

Öffentlichkeitsarbeit

Der WVO präsentiert sich mehrmals pro Jahr der Öffentlichkeit. Anfangs Januar beim Christbaumverbrennen in Beringen, Ende September beim Trottenfest in Löhningen und im November bei der Hauptübung hat die Bevölkerung die Gelegenheit, den WVO hautnah zu erleben.

Gemeinschaft

Durch die Organisation als Milizfeuerwehr leisten im WVO die verschiedensten Menschen aus verschiedensten Berufsgruppen als Gemeinschaft Feuerwehrdienst. Von der Studentin bis hin zum Pfarrer arbeiten alle zusammen, für das Wohl der Bürgers.